Persönlichkeitsentwicklung

bedeutet für mich:

durch Veränderung der eigenen Haltung und Einstellung erfolgreicher zu werden, mehr Zufriedenheit zu erlangen und somit auch das eigene Umfeld positiver zu gestalten. 

black claw hammer on brown wooden plank
Photo by Pixabay on Pexels.com

 “Wenn Du nur einen großen Hammer hast, fangen alle Dinge um Dich herum an wie Nägel auszusehen”

Paul Watzlawick österreichisch-amerikanischer Kommunikationswissenschaftler, Psychotherapeut, Soziologe, Philosoph und Autor. Seine Arbeiten hatten auch Einfluss auf die Familientherapie und allgemeine Psychotherapie.

Je größer und flexibler unser Arsenal an Werkzeugen, Strategien und Fähigkeiten ist, desto eher sind wir dafür gerüstet, mit den Herausforderungen des Lebens umzugehen. Je mehr wir unsere Wahrnehmung schulen, desto flexibler können wir auf Situationen reagieren.

Menschen reagieren auf ihre eigene Weise, um mit Frust, Traurigkeit, Überforderung, Verlust oder Enttäuschung umzugehen. Typische Strategien sind:

  • Ich ziehe mich in mich zurück, leide still und sage gar nichts mehr,
  • ich betäube mich, zum Beispiel mit Fernsehen, Essen, Alkohol, Tabletten, Computerspielen oder zielfreiem Internetsurfen,
  • ich werde sauer auf andere Menschen oder auf die Welt im Ganzen und lasse meine Wut auch gerne an anderen aus,
  • ich erfinde mir eine neue Realität, um der Wirklichkeit nicht ins Auge schauen zu müssen.

Leider gibt es in der Schule kein Fach in dem wir die Kompetenzen lernen, die wir für seelisches Wachstum brauchen. Wir entwickeln uns beruflich weiter, durch Bildungsmaßnahmen, entwickeln unseren Körper durch mehr oder weniger regelmäßigen Sport, bei körperlichen Leiden suchen wir einen Arzt oder Therapeuten auf – nur wenn es um unsere Seele /Psyche geht haben viele eine große Scheu. Warum glauben wir hier keine Unterstützung bekommen zu dürfen?

Wer diese Scheu überwindet, kann sich selbst ein ganzes Stück weiterbringen.

Im Beruf ist es durchaus üblich auf einen Coach zu bauen. Führungskräfte, z.B., profitieren sehr davon, denn Ihre vorherrschende Eigenschaft – Menschen zu führen, ist ja nicht jedem in die Wiege gelegt, man kann es aber lernen.

Hier sieht man auch sehr deutlich was Coaching leistet- Die, mit den meisten Lösungsstrategien, kommen- nicht nur beruflich- oft weiter.

Auch im privaten Bereich ist Coaching oder Persönlichkeitsentwicklung ein wichtiger Schritt zur Weiterentwicklung.

Persönlichkeitsentwicklung kann bedeuten:

  • Als Mensch mehr Resilienz zu entwickeln- stärker und robuster zu werden, uns nicht mehr so leicht von Schwierigkeiten, Ungerechtigkeiten, Enttäuschungen oder Verletzungen umwerfen zu lassen.
  • Flexibler darin zu werden, mit den Schwierigkeiten des Lebens umzugehen, (Beispiel mit dem Hammer!) Nicht immer ist der Hammer gefragt, manchmal ist auch eine Zange nützlich.
  • Auf eine gesunde Art unabhängiger von anderen zu werden.  Wir sind alle soziale Wesen und erfahren von anderen Menschen Unterstützung, Zugehörigkeit, Sicherheit, Gemeinsamkeit und Spaß- aber auch Manipulation, klein gehalten werden, emotionale Erpressung oder wir werden in der eigenen Entwicklung gebremst.
  • Offener zu werden (ohne uns zu verletzlich zu machen). Wenn wir uns aus einem Schutzimpuls heraus gegenüber dem Leben verschließen, verschließen wir uns gleichzeitig auch den Guten Dingen des Lebens, Begeisterung, Lebensfreude, Leidenschaft, Übermut, Spiel und Spaß.
  • Dazu lernen, Fähigkeiten stärken oder uns neue Fertigkeiten aneignen, also die persönlichen Grenzen erweitern, neue Erfahrungen zu machen, Probleme aktiv angehen und überwinden und damit uns selbst entfalten und wachsen.
  • Lernen, Krisen und Probleme zu bewältigen ist für viele der Einstieg ins Coaching/ Persönlichkeitsentwicklung. Wer hier lernt, erfolgreich zu sein, nimmt den Krisen auch den Schrecken.
  • Uns selbst immer besser kennenlernen und verstehen, Selbsterkenntnis ist gleichzeitig Ziel und Nebeneffekt von persönlichem Wachstum. Wer bin ich und wer ist der andere? Was sind meine Bedürfnisse, was meine Stärken und Schwächen, Wo ist mein Fallstrick und wie kann ich ihn umgehen?
  • Wirksamer werden und lernen, unsere Kräfte geschickter einzusetzen. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, was sie im Leben alles erreichen könnten, wenn sie Ihre Ängste überwinden und ihre Kraft besser bündeln würden.  Sich der typischen menschlichen Stolpersteine bewusst zu werden und mit den eigenen Kompetenzen zur Motivation, zur Selbstüberwindung, zur Selbstorganisation dagegen zu steuern. Zu lernen wie ich auch Frust aushalten oder überwinden kann, oder sich äußere Umstände zu schaffen, sie einen unterstützen. Hier kann Persönlichkeitsentwicklung helfen, denn in der Krise oder in stressigen, streitbaren Situation fallen wir automatisch in unsere früheren, kindlichen Lösungsstrategien zurück, und uns fehlt in dieser Situation der Blick auf die breite Palette der Möglichkeiten, die uns sonst zur Verfügung steht.
Foto von Jill Wellington von Pexels

Mein Angebot an Sie:

Ein kostenloses Vorgespräch für ein Coaching dauert ca. 20 – 30 Minuten. Das geht telefonisch, via Skype/Facetime oder in meinen Räumen.  Wir lernen uns persönlich kennen und besprechen Ihr Anliegen. Gerne beantworte ich Ihre Fragen zu meinem Coaching- bzw. Therapieangebot.

Die einzelnen Sitzungen dauern 60 Min – es gibt keine Coaching-Pakete oder Verpflichtung eine bestimmte Anzahl an Sitzungen zu buchen. Sie zahlen nur was Sie auch in Anspruch genommen haben. Mein Honorar je angefangene halbe Stunde beträgt 35 Euro.

Ich biete Ihnen Coaching in meinen Räumen, oder Draussen im Freien an.

Wenn es für Sie stimmig ist auch per Skype oder Facetime an. Das erspart Ihnen die Fahrtzeit zu mir und macht Terminabsprachen oft einfacher.  In diesem Fall wird das Honorar je Sitzung vorab mit Paypal / Überweisung beglichen. Termine vergebe ich individuell auch in den Abendstunden.

Coaching ist keine Kassenleistung. Sie haben jedoch die Möglichkeit, die Rechnungen bei der Steuererklärung als Werbungskosten, wenn es sich um berufliches Coaching handelt, oder als außergewöhnliche Belastung mit anzugeben-  befragen Sie dazu ihren Steuerberater.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir.